Skyline Track | Wanaka

Am Roys Peak Parkplatz beginnt sogleich der steile Anstieg über breite Wiesenwege. Die Wege sind gesäumt mit Schafscheiße. Aber da man eh damit beschäftigt ist die wunderschöne Aussicht auf Lake Wanaka und den Ort zu genießen, merkt man oft gar nicht was sich in der Schuhsohle festsetzt. Jede weniger steile Schleife ist eine willkommene Verschnaufpause. Kaum hat man eine steile Stelle überwunden, kommt hinter der nächsten Kurve ein noch steileres Stück. Kurz vor dem Gipfel wird der Weg etwas steiniger. Die Aussicht wird immer schöner. Auch Mt. Aspiring kann man schon in der Entfernung ausmachen. Ganz oben kann man schließlich sowohl Lake Wanaka, Lake Hawea, Wanaka als auch in der Ferne „The Remarkeables“ bei Queenstown überblicken. Was für eine Aussicht!

Basisinfos zur Wanderung

Schwierigkeitsgradmittelschwer – anspruchsvoll
Dauer10–11 Std.
Distanz22 km
Anstiegca. 1.580 Höhenmeter
ArtWanderung mit zwei Gipfelbesteigungen entlang eines Bergrückens
Anmerkung Fast alle Wanderer gehen vom Mt.Arthur Gipfel wieder zurück. Umso schöner ist der weitere Verlauf zum Mt.Alpha.
TrailheadRoys Peak Parkplatz, 8 km nördlich von Wanaka

Karte

Skyline Track Karte Mount Alpha

Nach einer kurzen Rast und einem Gipfelfoto geht es weiter. Die Route zum Mt. Alpha ist ausgeschildert und mit orangefarbenen Stangen als Wegmarkierung gekennzeichnet. Zunächst geht es wieder ca. 150 Meter hinunter. Vor lauter Schafsfährten kann man schon einmal den Wanderweg aus den Augen verlieren. Da man allerdings auf einem Berggrat unterwegs ist, ist die Richtung immer vorgegeben.

Linke Hand ist Lake Wanaka zu sehen, rechte Hand sind Gras bewachsene Berghänge ständige Begleiter. Die gelbe Farbe des Gras und die Schatten der Berge bilden bei leichter Bewölkung ein kontrastreiches Farbenspiel. Hin und wieder flitzt eine kleine Echse über den Weg oder eine Herde Schafe sucht nach Blickkontakt das Weite. Der Anstieg zum Mt.Alpha (1630m) ist noch einmal sehr steil. Hier ist Trittfestigkeit gefordert und an einigen Stellen werden auch die Hände eingesetzt. Der Blick hinüber zum Mt.Roy ist eigentlich noch schöner als der Blick vom Mt.Roy selbst. Von Gipfel bis Gipfel benötigt man mit Pause etwa 2 Stunden.

Skyline Track, Neuseeland
Skyline Track

Die restliche Wegstrecke führt, von einer Ausnahme abgesehen, bergab. 5 Minuten den Hang hinunter gibt es meiner Meinung nach noch einmal den schönsten Blick überhaupt über Lake Wanaka und Richtung Mt.Aspiring National Park. Nach ca.50 Minuten vom Gipfel gabelt sich der Wanderweg in den „offiziellen“ Weg entlang des „Spouts Creek“ und einen Track, der über Farmland verläuft. Da ich letzteren gegangen bin kann ich nicht viel über die Creekstrecke sagen.

Auf dem Farmland hingegen müssen 5-6 Gatter geöffnet und wieder geschlossen werden damit das liebe Vieh dort bleibt wo es ist. Eine Kuh hatte sich dann aber doch genau auf den Wanderweg verirrt. Als sie mich sah, schien sie ziemlich nervös bis verängstigt. Ihre wilden Bewegungen machten mich etwas unsicher. In Kanada hatte ich schon einmal erlebt, dass eine Kuh mich angriff. Sollte mir nun etwas ähnliches widerfahren? Aber dann, wie von Rinderwahn befallen sprang die Gute über einen 1 Meter hohen Stacheldrahtzaun! So etwas hatte ich bis dato noch nicht gesehen. Muss wohl eine neuseeländische Springkuh gewesen sein. Ich war genauso erleichtert, wie verwundert. Nach etwa 11 Stunden Wegzeit endet meine Tour an der Cardrona Valley Road.

Fotos

Schreibe einen Kommentar