Mit dem Bus unterwegs in Island

Island ist wahrlich kein preiswertes Reiseland. Eine vergleichsweise günstige Art das Land zu bereisen sind nach wie vor Busse. In diesem Artikel werden die Möglichkeiten vorgestellt, Island mit dem Bus zu erkunden.

Update 01.04.2023: Die im nachfolgenden Artikel beschriebenen Full-Circle-Pässe gibt es momentan nicht. Eine Umrundung von Island mit dem Bus ist aktuell mit dem öffentlichen Busanbieter Strætó möglich. Allerdings sind für eine Umrundung vielfache Umstiege erforderlich.

Island wird als Reiseziel immer beliebter, gerade auch bei Deutschen. Schätzungen zufolge werden in diesem Jahr rund 2,3 Millionen Besucher nach Island reisen. Das bedeutet ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, trotz weiterhin sehr hohem Preisniveau. Zum Vergleich: 2010 kamen etwa 500.000 Touristen nach Island. Die Preise für Übernachtungen und in Restaurants lagen zuletzt bei 44% über dem Preisniveau der EU-Staaten. Auf der Liste der Länder mit den höchsten Lebenshaltungskosten belegt Island derzeit Platz 4.

Island ist ein super Reiseziel für Rucksack-Touristen und Individualreisende, die ein Land gerne auf eigene Faust erkunden möchten – das kann ich nur bestätigen (siehe Bericht meiner Island-Tour). Statt mit einem Mietwagen kann man das Land auch mit dem Bus bereisen. Das ist nicht nur günstiger, sondern man lernt auf diesem Wege auch jede Menge Gleichgesinnte kennen.

Bis 2016 waren die Busse von Reykjavik Excursions die einzigen, mit denen man die gesamte Insel umrunden konnte. Mittlerweile gibt es mit Iceland by Bus (dahinter steht Sterna Travel) einen weiteren Anbieter auf dem Markt. Beide Busunternehmen bieten unterschiedliche Buspässe an, mit denen man das ganze Land oder aber nur bestimmte Gegenden bereisen kann.

Nachfolgend die Angebote von Reykjavik Excursions und Iceland by Bus im Vergleich.

Reykjavik Excursions

Angebot an Pässen
  • Hiking – 14.000 ISK (116 €)
  • Circle – 47.000 ISK (389 €)
  • Combo – ab 65.000 ISK (538 €)
  • Beautiful south – 27.400 ISK (227 €)
  • Beautiful south circle – 24.600 ISK (203 €)
  • Highlights – ab 52.100 ISK (431 €)
  • Highlands – 49.300 ISK (408 €)
Verfügbarkeit / gültig13. Juni bis 07. September
Bedingungen des Circle-Passes
  • gestattet EINE Umrundung der Insel
  • so viele Stops wie man mag
  • die Umrundung ist entweder im Uhrzeigersinn oder entgegen des Uhrzeigersinns zu absolvieren; es ist nicht gestattet die Strecke zurück zu fahren
Weitere Infos bei Reykjavik Excursions unter re.is/iceland-on-your-own

Wer die ganze Insel bereisen will, hat bei Reykjavik Excursions die Wahl zwischen „Circle“ oder „Combo“. Mit dem „Circle-Pass“ kann man EINMAL die Insel in der im Vorfeld ausgewählten Richtung umrunden. Er gilt im gesamten Angebotszeitraum (siehe Tabelle unten).

Der „Combo“-Pass ist hingegen auf 7, 11 oder 15 Tage zeitlich begrenzt und beinhaltet alle Routen des Streckennetzes, die so oft man mag und in jede Richtung befahren werden können. Hier die Preise zum „Combo“-Pass: 7 Tage: 538 EUR, 11 Tage: 714 EUR, 15 Tage: 848 EUR. Der „Highlights“-Pass ist ideal für all jene, die viel Zeit „off the beaten track“ verbringen möchte. Ähnlich wie der „Combo“-Pass ist auch der „Highlights-Pass“ zeitlich limitiert (7, 9, 11, 13 oder 15 Tage) und gestattet Hin- und Rückfahrten so oft man will. Der 15-Tage-Highlights-Pass kostet 742 Euro.

Iceland by Bus

Angebot an Pässen
  • Full Circle – 36.900 ISK (314 €)
  • Highland Hikers – 12.500 ISK (103 €)
  • East Circle – 42.900 ISK (355 €)
  • Ultimate – 69.000 ISK (571 €)
Verfügbarkeit / gültig28. Juni bis 31. August
Bedingungen der Circle-Pässe
  • gestattet EINE Umrundung der Insel
  • so viele Stops wie man mag
  • die Umrundung ist entweder im Uhrzeigersinn oder entgegen des Uhrzeigersinns zu absolvieren; es ist nicht gestattet die Strecke zurück zu fahren
weitere Infos bei Iceland by Bus unter icelandbybus.is

Iceland by Bus, dahinter steht der Reiseanbieter Sterna Travel, bietet seit 2016 Bus-Reisepässe an, die mit denen von Reykjavik Excursions vergleichbar sind. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und so liegt der Passpreis für eine Inselumrundung bei Iceland by Bus unterhalb des Angebots von Reykjavik Excursions. Hierbei ist folgendes zu beachten: Der „Circle“-Pass von Reykjavik Excursions mit der Streckenführung über die Kjölur-Route durchs Landesinnere entspricht bei Iceland by Bus dem sogenannten „East Circle Passport“. Bei gleicher Streckenführung ist das Angebot von Iceland by Bus um 4.100 ISK (33 Euro) günstiger.

Fazit

Wer mehr als zwei Wochen Island bereisen möchte und möglichst viel vom Land sehen möchte, für den ist der „Circle“-Pass von Reykjavik Excursions oder der „East Circle Passport“ von Iceland by Bus die beste Wahl. Wer relativ wenig Zeit hat und dennoch möglichst viele Orte bereisen möchte, der schaut sich den „Combo“-Pass von Reykjavik Excursions einmal genauer an.

Die günstigste Möglichkeit, Island einmal zu umrunden, bietet derzeit Iceland by Bus mit dem „Full Circle Passport“ an: Kostenpunkt 36.900 ISK (314 €).

Wer lediglich im Süden Islands eine Trekking-Tour unternehmen möchte, der findet mit Trex eine preislich vergleichbare Alternative. Trex fährt auf den Hochlandstrecken die Ziele Landmannalaugar und Þórsmörk an.

Lass dich mit meinem Reisebericht „Island-Tour – 7 Tage im September“ inspirieren. Ich wünsche viel Erfolg bei der eigenen Reiseplanung!

2 Gedanken zu „Mit dem Bus unterwegs in Island“

  1. Hallo!
    Fahren die Busse in beide Richtungen? Wir wollen von Seydisfordur nach Reykjavik mit dem Bus fahren, wollen aber die Südroute nehmen, also unten herum. Es wäre sehr nett, wenn mir jemand mitteilen könnte, ob das geht.
    Herzlichen Dank und Gruß!

    Antworten
    • Hey,

      eine direkte Busverbindung zwischen Seydisfordur und Reykjavik, egal in welche Richtung, besteht nicht. Den Full-Circle-Busspass, den es viele Jahre lang gab, gibt es aktuell auch nicht. Ungeachtet dessen kann man aber mit dem Bus von Seydisfordur nach Reykjavik fahren. Man muss jedoch mehrmals umsteigen. Ich würde tatsächlich auch in Betracht ziehen einige Abschnitte zu trampen. Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen in Island diesbezüglich gemacht.

      Die Fahrstrecke mit dem Bus sieht dann wie folgt aus:
      Seyðisfjörður → Egilsstaðir (Buslinie 93)
      Egilsstaðir → Reyðarfjörður (Buslinie 91)
      Reyðarfjörður → Fáskrúðsfjörður (Buslinie 96)
      Fáskrúðsfjörður → Breiðdalsvík (Buslinie 92)
      Breiðdalsvík → Höfn (Buslinie 94)

      Die genauen Abfahrtszeiten und Tarife können auf der Website von Strætó eingesehen werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die Verfügbarkeit und Frequenz der Busse je nach Jahreszeit variieren können.

      Hier die aktuelle Karte der öffentlichen Buslinien in Island (PDF):

      Karte Island Buslinien (Stand Mai 2022) Karte Island Buslinien (Stand Mai 2022)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar