Startseite  

Bali Reisebericht

Nirgendwo habe ich bislang soviele lächelnde Gesichter gesehen und von den knapp 3 1/2 Millionen Balinesen haben mich bestimmt die Hälfte mit "Hello!" gegrüßt. Es kam mir jedenfalls so vor.

Geduld kann man auf Bali lernen

Tempel in Danau BratanBali. Hier kann man ohne weiteres eine halbe Stunde am Schalter einer Bank verbringen, weil die Leute das Geld in Plastiktüten anschleppen. Genauso lange stand ich in einem Supermarkt an der Kasse, obwohl nur 5 Personen vor mir standen die alle artig gewartet haben. Ist mir heute noch ein Rätsel, was die beiden Damen da getrieben haben. Wer glaubt in Bali 14 Tage in einem Hotel-Komplex verbringen zu müssen hat zuviele Neckermann Kataloge gelesen. Laß mich Dein Reiseführer auf einer abwechslungsreichen Tour entlang Bali's Küste und hinauf zu aktiven Vulkanen und heiligen Tempeln sein.

Nur 9.Breitengrade südlich des Äquators bedeutet was? Richtig, es ist heiß! Australien war dagegen angenehm. Die Luft scheint einen anzugrabschen und bei Windstille schlägt sie sogar um sich. Ich hab' doch tatsächlich einen Balinese in einer Daunenjacke rumlaufen sehen. Das ist kein Witz!

Wirrwarr in Denpasar

DenpasarIn Denpasar gesellt sich zu der Hitze ein Duftgemisch aus anregend appetitlich bis umwerfend bestialisch. Die Strassen sind ein Strom aus miefenden und knatternden Mopeds, Lastwagen und Autos und jede bietende Lücke von 10- 15 meter muss man beherzt zum überqueren nutzen. Auf den Märkten ist bis Nachts der Teufel los und das Feilschen mit den Händlern ist für den Geübten eine wahre Freude.(Nur keine falsche Zurückhaltung!) Die Bürgersteige beherbergen eine Etage tiefer die Kanalisation und es liegen soviele Stellen offen, dass ich mich gefragt habe wieviele "Hans-guck-in-die-Luft-Touristen" wohl schon von der Stadt verschluckt worden sind. Wer die Herausforderung sucht kann ein oder zwei Nächte bleiben, aber bitte nicht mehr!




Dann ging's Richtung Norden. Nach einer Stunde beängter Fahrt in einem "bemo", so heißen hier die Kleinbusse für "eine Menge Leute" (die Anzahl der Fahrgäste tendiert zwischen 5-15) bin ich in Danau Bratan angekommen. Kaum zu glauben aber ich musste wirklich meinen Fleece Pullover auspacken, denn die 1500 m über Meeresspiegel waren spürbar jedoch mehr als angenehm. Der hier befindliche Tempel liegt direkt am See und in dem Restaurant der Anlage kann man ein Buffet für umgerechnet 5 EUR genie├čen. Apropos, auf Bali gibt es, so sagt man, mehr Tempel als Häuser. Ganz einfach deshalb, weil jedes Wohnhaus über einen kleinen extra Tempel verfügt. Im Gegensatz zum Rest von Indonesien sind die Balinesen überwiegend Hindus. Man stolpert ständig über die Opfergaben, die vor jedem Haus, in aus Gras geflochtenen, Näpfchen ausgelegt werden.

Lovina liegt an der Nordküste und ist ein prima Ausgangspunkt für Tagestouren. Für 4 EUR am Tag kann man z.B. mit einem Moped die treppenförmig ansteigenden Reisfelder hinauf in die Berge fahren oder die Nordküste bis zum westlichsten Punkt abklappern. Ein zwei Restaurant, ein Internet-Cafe und ein netter Strand machen den Ort zu einer angenehmen Station auf der Reise.

Tauchen auf Bali

MenjanganFür Taucher, bieten sich hervorragende Möglichkeiten. Drei verschiedene Orten kann ich Euch wirklich ans Herz legen. Die Insel Menjangan, das Schiffswrack "Liberty" und entlang der Ostküste in Amed oder Jemeluk. 2 Tauchgänge kosten ca. 45-50 EUR und sowohl die Ausrüstung als auch das Personal sind auf dem neusten Stand. Alle genannten Tauchgebiete sind klasse. Es gibt Rochen, Moränen, Fächerkorallen, riesige Fischschwärme und viel viel mehr in reicher Anzahl und in verschwenderischer Form und Farbe.

Wandern auf Bali

Gunung BaturEin absolutes Highlight ist die sogenannte Doppelkaldera des Gunung Batur . Ein äußerer Kraterrand mit einem Durchmesser von 18 km umschließt den Krater des zur Zeit sehr aktiven Batur Gipfels. Die Landschaft ist spektakulär und wirkt durch die gelegentlichen Ausbrüchen des Vulkans noch dramatischer! In meiner Gegenwart spuckte der Berg 4 mal Steine und Geröll aus, die in einer 300-400m hohen Staubwolke aufsteigen. Wirklich sehr beeindruckend!

am KraterrandWenn man hier in der Nähe in einer Pension absteigt wird der Besitzer einen fragen, ob man eine Wanderung hoch zum Gipfel des Gunung Batur unternehmen möchte. Selbstverständlich kostet die geführte Tour Geld! Die Wanderung ist sehr beliebt bei den Touristen und da der Weg einfach ist, läßt sich schnell gutes Geld verdienen. Man kann die Wanderung hoch zum Gipfel durchaus auch ohne guide unternehmen! Man muß halt nur wissen, wo die Wanderung beginnt. Anspruchsvoll oder gar schwierig ist der Aufstieg nämlich keinesfalls. Mein Tipp. Früh morgens so zwischen 4.00 und 5.00 Uhr gehen zahlreiche Wanderkarawanen noch im Dunkeln durch die Straßen. Einfach hintenanschließen. Das merkt kein guide. Oben schließlich am Gipfel zur Sonnenaufgangszeit haben sich 50-60 Leute angesammelt. Wenn man eine ruhige Ecke gefunden hat ist es wirklich schön. In jedem Fall ist der Auftstieg lohnenswert.