Startseite  

Krankenversicherung für die Weltreise

» Allgemeine Infos
» Das Angebot des Deutschen Jugendherbergsverbandes/DJH
» Das Angebot bei STA-Travel
» Weitere Schnellvergleiche


Für so ein Abenteuer sollte man in jedem Fall eine Reisekranken-versicherung abschließen. Wer schon z.B. ADAC-Mitglied ist oder beim Deutschen Jugendherbergsverband eingetragen ist, der sollte sich einmal über deren Angebote informieren. Der ADAC bietet für 8 EUR im Jahr einen Auslandsreiseschutz und der DJH für 56 EUR ein Rund-um Packet. Beide Angebote sind allerdings beschränkt auf Reisen, die nicht länger dauern als 45 Tage. Will man aber Versicherungsschutz über der 46.ten Tag hinaus geniessen, so muss man sich eine Privat Versicherung wie die DKV Barmenia suchen. Beide bieten einen Schutzbrief bei dem die Anzahl der Tage mit einem festen Betrag (Barmenia 1 EUR) multipliziert werden. Es ist kein Problem, wenn die ersten 45 Tage über eine andere Versicherung laufen und man erst ab Tag 46 die Private in Anspruch nimmt. Wer sein Gepäck versichern will kann dies für eine Pauschale tun (Barmenia 45 EUR , ein Jahr, 1500EUR Wert). Klar, dass auch andere Versicherungen Gepäck versichern so z.B. Mannheimer, Gerling etc.

Allgemeine Infos
top

Welche Risiken gibt es auf Reisen?

Die gleichen Krankheiten und Unfälle wie am Wohnort können auch auf Reisen eintreten. Gegenüber dem häuslichen Alltag kann das Krankheits-Risiko insbesondere im Ausland erhöht sein durch ungewohnte Ernährung, Klimaumstellung oder Zeitzonenwechsel (Jetlag). Mancherorts gibt es Hygiene- oder gar Seuchenprobleme. Ungewohnte sportliche Aktivitäten begünstigen Unfälle. Schließlich ist in vielen Ländern die medizinische Versorgung unzureichend, so daß ein Rücktransport nach Deutschland angezeigt ist. Die finanziellen Folgen von Dauerschäden nach Unfällen und Krankheiten entsprechen denen bei Eintritt des Schadens am Heimatort.

Wie kann man vorbeugen?

Reiseführer und Reiseveranstalter geben Tips zur Verminderung des Risiko in dem jeweiligen Reiseland, etwa zu den empfohlenen sowie obligatorischen Impfungen oder der Trinkwasserqualität. Zur individuellen Vorbereitung kann ein Arztbesuch sinnvoll sein.

ad_medium-rectangle_fluegel3_300x250.jpg


Was leisten Reiseveranstalter?

Mehr als Erste Hilfe gehört nicht zu den Aufgaben von Reiseleitern. Bestenfalls bekommt man bei Bedarf einen deutsch sprechenden Arzt vermittelt. Bei Kreuzfahrten kann die Betreuung durch den Bordarzt im Reisepreis eingeschlossen sein, nicht aber die Weiterbehandlung an Land oder der Rettungsflug nach Deutschland.


Was leistet der vorhandene Schutz auf Reisen?

Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

GKV-Versicherte sind nach EU-Recht innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes oder aufgrund bilateraler Sozialversicherungsabkommen in einigen anderen Ländern, zum Beispiel in der Schweiz, der Türkei und Tunesien geschützt. Rumänien, der einzige Partner in Osteuropa, hat das bestehende Abkommen zum 1. Januar 1996 gekündigt. Noch keine Nachfolgeregelung gibt es für die aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangenen Staaten. Voraussetzung für eine Inanspruchnahme ist der Auslandsberechtigungsschein für das Reiseland, der bei der heimatlichen Krankenkasse erhältlich ist. Geleistet wird durch die jeweilige Sozialversicherung bzw. den staatlichen Gesundheitsdienst wie für die Bürger des Gastlandes. Dabei können höhere Selbstbeteiligungen anfallen als in Deutschland. Ein Rücktransport nach Deutschland ist niemals mitversichert. Nicht ersetzt werden private Liquidationen ausländischer Ärzte, die nicht bereit sind, über den Berechtigungsschein abzurechnen. Von derartigen Fällen wird immer wieder berichtet.tet.nt Für die in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen entstandenen eigenen Aufwendungen kann durch die gesetzliche Krankenversicherung ebenfalls keine Erstattung erfolgen. Ausnahmen gibt es nur, wenn wegen einer Vorerkrankung keine private Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden kann und vor Beginn der Reise die Leistungszusage von der Krankenkasse eingeholt wird.

Private Krankenversicherung (PKV)

Die PKV gilt in ganz Europa ohne zeitliche Begrenzung und außerhalb des Kontinentes mindestens einen Monat. Diese bei den einzelnen Versicherern unterschiedliche Frist für Reisen außerhalb Europas kann bei Bedarf durch eine Einzelvereinbarung verlängert werden, manchmal wird hierfür ein Zuschlag verlangt.

Die Übernahme von Krankheitskosten erfolgt wie im Inland. Darunter fällt auch die Weiterbehandlung bereits vorhandener Leiden. Von den Rechnungen können jedoch eventuelle Übersetzungsaufwendungen abgezogen werden. Keine Leistung im Ausland gibt es aus Krankentagegeldversicherungen, es sei denn, der/die Versicherte erkrankt im Ausland und kann aus medizinischen Gründen die Rückkehr noch nicht antreten. Der Rücktransport aus dem Ausland ist je nach Tarif entweder automatisch mitversichert, gegen Zuschlag einschließbar oder über eine zusätzliche Reisepolice abzudecken. Meistens ist eine private Krankenversicherung nicht zu teuer. Ein Abschluss lohnt sich schon alleine für die Gewissheit, dass man im Krankheitsfall mit einer Kostenübernahme rechnen kann. Ist man mit seiner Familie unterwegs, sollte man darauf achten, dass die Auslandsreisekrankenversicherung auch den Partner und Kinder einbezieht. Zudem sollte man auf Kündigungsfristen bzw. eine automatische Verlängerung achten und sich diesen Termin notieren.

Beihilfe (Beamte): Der Staat erstattet seinen Bediensteten im Rahmen der Beihilfe die im Ausland entstandenen Kosten bis zu der Höhe, die bei einer Behandlung in Deutschland angefallen wären. Mehraufwendungen aufgrund höheren Preisniveaus und für Rücktransporte werden nicht beglichen.

Private Restkostenversicherungen übernehmen die Auslandskosten zum versicherten Prozentsatz wie oben beschrieben. Einige leisten, üblicherweise über "Beihilfeergänzungstarife", bis zu 100 Prozent, etwa für Rücktransporte.

Wer braucht die Reisepolice?

Die Reiseversicherung ist für gesetzlich Krankenversicherte aufgrund des stets erheblichen Risikos im Ausland dringend angeraten.

Für Privatversicherte kommt es auf die jeweils vorhanden Tarife an, ob ein Ergänzungsbedarf besteht. Der (billige) Auslandstarif könnte sich zudem für diejenigen rechnen, die auf eine Beitragsrückerstattung wegen Nichtinanspruchnahme hoffen oder eine hohe Selbstbeteiligung vereinbart haben.

Was leistet die Reise-Krankenversicherung?

Die Versicherung leistet weltweit bei unvorhergesehen eingetretenen Erkrankungen und Verletzungen sowie im Todesfall. Ausgenommen sind dementsprechend Behandlungen, mit denen bei normalem Reiseverlauf gerechnet werden muß. Wenn hierfür kein ausreichender Beistand bereits anderweitig besteht oder zu erlangen ist, muß von einer Auslandsreise dringend abgeraten werden.

Der Schutz umfaßt die ambulante und stationäre ärztliche Behandlung einschließlich Röntgendiagnostik, Arznei- und Verbandmittel sowie einfache Zahnversorgung inklusive Reparatur von Zahnersatz. Eingeschlossen ist im Todesfall die Überführung nach Deutschland oder wahlweise die Bestattung am Urlaubsort bis zur Höhe der Überführungskosten.

Kein Leistungsansprüche bestehen in Deutschland und in den Staaten, in denen die versicherte Person sich überwiegend aufhält oder ihren ständigen Wohnsitz hat. Ausgeschlossen sind durchweg die Behandlungsbedürftigkeit als Folge von Kriegsereignissen, inneren Unruhen oder Kernenergie. Weitere Ausschlüsse sind psychische Störungen, Sucht, Kuren und Entbindung.

Der Schutz beginnt ab Grenzübertritt, aber frühestens mit Zahlung des Erstbeitrages. Die Erteilung einer Abbuchungsermächtigung gilt üblicherweise als Zahlung, sofern das Konto die erforderliche Deckung aufweist. Der Versicherungsvertrag muß stets vor Antritt der Reise abgeschlossen werden.

Für regelmäßige Urlaubsreisen ins Ausland gibt es Dauerpolicen. Größter Vorteil ist: man braucht nicht vor jeder Tour an die Versicherung denken, weil sie automatisch Jahr für Jahr verlängert wird. Die Mindestlaufzeit beträgt üblicherweise ein Jahr und die Kündigungsfrist drei Monate zum Ende des Versicherungsjahres. Einige Gesellschaften bieten günstige Familienpauschaltarife an.

Ein Einzelvertrag wird für eine bestimmte Reise abgeschlossen und endet mit der Rückkehr automatisch. Damit kommt diese Versicherungsform für den gelegentlichen Auslandsreisenden in Frage.

Beide Varianten gibt es auch im Paket mit anderen Reiseversicherungen.

Welche Reise-Krankenversicherungen werden angeboten?

Die rund 40 Reisekrankenversicherer offerieren ihre Dienste über den eigenen Außendienst, per Direktvertrieb und auch über Partnerfirmen. Das sind die Konzern-Mütter-Töchter-Schwestern, Versicherer ohne eigenes Angebot, Versicherungsmakler und Reisebüros.

Bei der Auswahl eines geeigneten Angebotes kommt es auf die persönlichen Gegebenheiten an. In der folgenden Tabelle werden Fragen beantwortet, die der groben Orientierung dienen:

  • Werden Senioren ohne Alterslimit oder Leistungseinschränkungen versichert?
  • Gilt die Versicherung auch für Dienst-, Berufs- oder Studienreisen?
  • Ist die Teilnahme an organisierten Sportwettkämpfen und das entsprechendeTraining abgedeckt?
  • Haben in Deutschland lebende Ausländer auch bei Reisen in das Heimatland Versicherungsschutz?
  • Wird auch für Komplikationen während einer Schwangerschaft uneingeschränkt geleistet?
  • Gibt es Service- oder Versicherungsleistungen über das selbstverständliche Niveau hinaus?
  • Bietet die Gesellschaft auch Tarife für Langzeitreisen mit über einem Jahr Dauer an?


Das Angebot des Deutschen Jugendherbergsverbandes/DJH
top

Wer kann den Versicherungsschutz erwerben?

Alle DJH-Mitglieder, einschließlich der Kinder und Lebenspartner mit gleicher Adresse wie das Hauptmitglied, können diese Reiseschutzbriefe beantragen. Die Schutzbriefe gelten für ein volles Kalenderjahr.

Basispaket
Einzelpersonen € 17,50
Familien € 33,00

• Auslandsreise-Krankenversicherung
• Reise-Unfallversicherung
• Reise-Privat-Haftpflichtversicherung


Komfortpaket
Einzelpersonen € 56,00
Familien € 106,00

• Auslandsreise-Krankenversicherung
• Reise-Unfallversicherung
• Reise-Privat-Haftpflichtversicherung
• Reise-Gepäckversicherung
• Reise-Rücktrittskosten-Versicherung



Das Angebot bei STA-Travel
top

Das STA Travel Basisschutzpaket gibt's schon ab 19,- für 1 Monat.

Deine Reise-Rücktrittskostenversicherung (für Pauschalreisen) kannst du je nach Reisepreis bereits ab
6,- buchen.

Die Stornokosten-Versicherung ist der günstigste Versicherungsschutz, wenn du nur einen Flug gebucht hast schon ab
8,-.

STA Travel Basisschutz-Paket
(Für junge Leute bis 34 Jahre)

Preise pro Person
bis 1 Monat
€ 19,-
bis 2 Monate € 39,-
bis 3 Monate € 71,-
bis 4 Monate € 115,-
bis 5 Monate € 135,-
bis 6 Monate € 149,-
bis 7 Monate € 179,-
bis 8 Monate € 209,-
bis 9 Monate € 249,-
bis 10 Monate € 279,-
bis 11 Monate € 309,-
bis 12 Monate v 349,-
über 12 Monate
bis zu 3 Jahren
Monatsprämie:
v 45,-


Weitere Schnellvergleiche
top

Allianz Vereinte KV:
(zu teuer)
nur USA---männlich 189,44 € und weiblich 257,86 € pro Monat
restlichen Länder ---männlich 77,53 € und weiblich 105,52 € pro Monat
Gesundheitszeugnis erforderlich

DKV: (günstig außer Kontinent Amerika)
nur Nord-Mittel u. Südamerika ---männlich 103,35 € und weiblich 223,05 € pro Monat
restlichen Länder ---männlich 35,00 € und weiblich 74,20 € pro Monat
Gesundheitszeugnis erforderlich, bis 5 Jahre möglich

ADAC: (günstig mit Kopromiß - 2 Jahre)
weltweit inkl. USA aber nur max 24 Monate
---männlich/weiblich ca. 48,75 € pro Person und pro Monat
kein Gesundheitszeugnis erforderlich

ad_medium-rectangle_fluegel3_300x250.jpg