Schlagwort-Archiv: Kilauea

Hawai’i (2)

honolulu

Hawai'i (2)

Opfergaben am KraterrandAuch der Rest des Nationalparks ist einzigartig. An einigen Vulkankegeln oder Erdspalten sieht man Opfergaben, wie Früchte oder Blumen, die von den Hawaiianern der Göttin „Pele“ erbracht werden. Sie ist Schöpferin und Zerstörerin zugleich.

FloraAn einem Tag bin ich mit Leuten auf den höchsten Vulkan Hawaii’s den Mauna Kea gefahren. 4016 Meter ist dieser Gipfel hoch und auf der Spitze sind mehr als zehn Observatorien versammelt. Die Luft ist kristallklar und so dünn, dass einem nach ein paar Schritten schwindelig wird. Die Wolken sind so weit unten, dass man das Gefühl hat man säße in einem Flugzeug.

Flora und Fauna – einfach traumhaft

Die Vegetation ist hier so üppig und abwechslungsreich – ein Fest für jeden Hobbygärtner. All‘ die ganzen Pflanzen, die man vielleicht mal in einem Gartencenter gesehen hat, wachsen hier,  nicht nur in Parks, sondern selbst am Straßenrand. An jeder Ecke sprießt und gedeiht es und überall mischt sich ein Hauch Meeresluft in den Duft der Pflanzen und Blüten. Auch wenn durch den Tourismus viele neue Pflanzen „eingeschleppt“ werden – 90% aller Pflanzen sind endemisch. Dies ist ein Indiz für das sehr hohe Alter dieser Inselgruppe und die lange Zeitperiode, während der sich die Pflanzen weitestgehend isoliert entwickeln konnten.

ObservatoriumAnsonsten kann ich nur empfehlen, sich auf Hawaii eine Schnorchelausrüstung zuzulegen. Dies ist die preiswerteste Variante, die farbenprächtigen Fische und die Korallen zu entdecken. In jedem kleinen Ort gibt es Läden, in denen man für 30 Dollar eine Brille samt Flossen bekommt. Selbst Meeresschildkröten hab ich auf diese Weise gesehen. Unter Wasser kommt man ihnen beim Schnorcheln schon einmal auf wenige Meter nah. Ist schon klasse, wenn man einfach so vor sich hin paddelt und völlig unerwartet taucht vor oder unten einem so ein Tier auf.

Kurzinfo Hawai’i

(meine Tour)
Reisezeit Ende Dezember – Anfang Januar
Temperaturskala Nacht 15 Grad,
Tag 22-27 Grad
Reisedauer 2 Wochen, ausreichend Zeit um sich zwei Inseln anzuschauen
Verlauf Volcanoes National Park, ausreichend Budget einplanen!
Empfehlung Torres del Paine, Pucon, Isla Magdalena (Pinguinkolonie)
Preisniveau sehr hoch
Hostel = ca.25 – 35 $
Packung Toastbrot =3-4 $
Nutella-Glas = 6,75 $
Leihwagen eine Woche = ca. 290 $
Reiselandwertung