Besteigung des Ätna

53 Kommentare zu “Besteigung des Ätna”

      1. Hallo Achim,
        Danke für deinen Bericht. Ich habe mich daran orientiert und gestern am 28.8.16 den Ätna bestiegen. Spuren waren sehr gut erkennbar.

        Gruß

        Gerhard

  1. wir möchten ende mai anfang juni 2016 nach sizilien reisen und den etna besteigen. gerne in einer gruppe mit einem bergführer.
    gemäss angaben, hangen die führungen stark vom wetter ab.

    wie kurzfristig können wir den bergführer (gruppenführung) buchen? d.h. wie sehen die annullations- und verschiebungsbedingungen aus und wieviel kostet eine geführte tour?

    freundliche grüsse

    1. Hallo Franziska,

      Deine Fragen können nur entsprechende Bergführer/Agenturen beantworten. Insofern müsstest Du dich mit deiner Anfrage direkt an diese wenden.

      Viele Grüße

  2. Thank you for your tips and pictures.I want to visit the Crater next week,I want to book this tour with bus because I am not a sport person.Is Turnschue enough for that?Or do I need Wandernschue?

  3. Hallo Achim,

    danke für den tollen Bericht. Wir waren anfangs sehr unentschlossen, ob wir einen Guide brauchen zumal die letzten Tage das Wetter sehr unbeständig war und haben im Netz nach Antworten gesucht.
    Haben uns informiert und Touren angeboten bekommen für 100-150 € für Routen, die man in jedem Reiseführer findet – somit haben wir uns dagegen entschieden und sind bei besserem Wetter, einen Tag später als geplant allein hoch (14.09.16)… mit dem Lift und ab da zu Fuß komplett hoch. Es war anstrengend, doch machbar und es liefen unerwartet viele Menschen über die Absperrung Richtung Gipfel… somit gab’s gut erkennbare Pfade.

    Wichtig ist, dass das Wetter passt!

    Danke nochmals

  4. Lieber Achim. Vielen Dank für deinen Bericht. Leider haben Gerry und ich diesen erst nach der „TURIWANDERUNG“ gelesen. Unser Guide im Hotel und auch der im Bus hat behauptet nicht bis ganz hoch zu können. (auch nicht mit Bergführer)
    Wir waren sehr überrascht zu sehen, dass es doch geht.
    Das hat uns schon ein bisschen geärgert. Na ja: Selber Schuld wenn man so leichtgläubig ist.
    Beim nächsten Mal….

    Danke!

  5. War heute oben 14.10.2016. Zu Fuss vom Refugio Sapienza ganz hoch und runter. Dauer Wanderung: 5,5 Stunden. Bus (AST) startet um ca. 9 an der Haltestelle Nicolosi Rückfahrt von Sapienza um 16:30. Preis 4,8€ (hin + zurück). Zu Empfehlen bei guter Fitness und gutem Wetter ;). Viel Spass!

      1. Hallo! Ja war kein Problem. Wir sind über die Absperrung und dann hoch. Glaub auf gut 3310. Dann den Kraterrand entlang spatziert. Glaube nicht, dass wir ganz den höchsten Punkt des Kraters erreicht haben, da wir dazu ein Feld hätten passieren müssen in dem stark Gas ausgetreten ist. War trotzdem der Hammer den Massentourismus bis zum Torre del philosopho zu verlassen und zu dritt (haben noch jemanden oben kennen gelernt) das Naturschauspiel zu genießen. Hab mich vergessen bei Achim für diesen hilfreichen Artikel zu bedanken, was ich hiermit nachhole.
        Liebe Grüße

      2. Ps. Es lag kein Schnee. Wir sind einem gut erkennbaren Pfad gefolgt der sich in einer Vierteldrehung im Uhrzeigersinn um den Berg zum Gipfel hochwindet. Ca. 40min. Man verlässt dazu ca. 200m nach der Absperrung den breiteren Weg nach rechts. Sieht den Pfad von dort aus gut.

        Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.