Kroatien – die schönsten Nationalparks

Kroatien ist als Urlaubsland längst kein Geheimtipp mehr. Das mediterrane Klima, eine Vielfalt natürlicher, kultureller und historischer Highlights, sowie die freundliche Bevölkerung machen Kroatien in jedem Fall eine Reise wert. Die Nationalparks Kroatiens sind dabei ein besonderes Highlight.

Nationalparks Kroatiens

Es ist kaum möglich aus den insgesamt acht Nationalparks des Landes die schönsten herauszupicken, denn jeder hat etwas anderes zu bieten und es kommt ganz auf die persönlichen Vorlieben an, für welchen der Nationalparks man sich bei einem Urlaub entscheidet.

Nationalpark Plitvicer Seen

Die Wasserfälle und ein Urwaldgebiet des größten Nationalparks Kroatiens sind Heimat zahlreicher Tier- und Pflanzenarten. Insgesamt 16 Seen sind hier über kleine und große Wasserfälle und Kaskaden miteinander verbunden. Seit 1979 gelten die Plitvicer Seen als UNESCO Weltnaturerbe. Besonders im Frühling und im Herbst kommen viele Menschen, die in Kroatien Urlaub machen, hierher.

Nationalpark Krka

Unmittelbar in der Nähe der kroatischen Küste in der Urlaubsregion Dalmatien befindet sich der Nationalpark Krka. Mit seinen sieben Wasserfällen, einer Insel mit einem Franziskanerkloster und römischen Ruinen, zählt dieser Nationalpark zu einem der schönsten Kroatiens. Oberhalb des Roški slap Wasserfalls kann die Oziđana-Höhle besucht werden. Mit dem Auto ist es von dem Urlaubsort Split aus nur eine Stunde bis zum Nationalpark Krka. In Split und Umgebung finden Reisende ein geeignetes Ferienhaus in Kroatien mit Pool, um nach einem aufregenden Tag die Seele baumeln zu lassen.

Nationalpark Kornaten

Auf einer Gesamtfläche von 220 km² gibt es in den Kornaten viele Inseln, die es sich zu besichtigen lohnt. Ein Tag reicht nicht aus, um alle Inseln zu erkunden, die nur mit Motorboot, Segelschiff oder einem der Ausflugsschiffe zu erreichen sind. Letztere fahren in den Sommermonaten regelmäßig von Murter aus. So lässt sich ein Besuch des Nationalparks gut mit kulturellen Highlights und Strandurlaub verbinden.

Nationalpark Paklenica

Wer sich im Urlaub sowohl Berge, als auch Meer wünscht, ist im Nationalpark Paklenica genau richtig. Er befindet sich im Velebit-Gebirgsmassiv, ist jedoch nicht allzu weit von der Küste entfernt. Der Park ist Lebensraum vieler Tierarten und vor allem die Paklenica-Schlucht ist bei Wanderern und Naturfreunden sehr beliebt.

Nationalpark Mljet

30 km von der Stadt Dubrovnik entfernt, befindet sich auf einer Insel der Nationalpark Mljet mit 90 Prozent Waldanteil. Das macht den Park sehr besonders und außergewöhnlich. Auf der Insel leben 1.088 Einwohner. Durch die Nähe zu Dubrovnik lässt sich auch dieser Park optimal in einen vielseitigen Urlaub integrieren.

Nature Park Zavratnica
Nature Park Zavratnica, von Aleksandar Vučin auf Unsplash

Nationalpark Velebit

Viele Sagen ranken sich um den Gebirgszug Velebit, der diesem Nationalpark seinen Namen gibt. Der Park liegt in der Küstenregion Kroatiens und begeistert vor allem abenteuerlustige Höhlenfreunde. Dank der artenreichen Flora und Fauna können hier auch zahlreiche Heilkräuter gesammelt werden.

Urlaub in Kroatien

Erschwingliche Preise machen es auch Menschen mittlerer Einkommensklassen möglich, ein Ferienhaus in Kroatien mit Pool zu mieten, um von hier aus das Land zu erkunden. Kroatien eignet sich hervorragend für Roadtrips, denn bereits die Fahrt durch die wunderschöne Landschaft ist ein Highlight. Sucht man sich eine Unterkunft in der Nähe von Split, kann man im Urlaub beispielsweise sowohl den Nationalpark Krka, als auch die Kornaten besuchen. Zum Städtchen Murter, von wo aus ein kleines Boot Besucher zu den Kornaten bringt, sind es mit dem Auto gerade einmal eineinhalb Stunden. Abends genießt man die Abendsonne am Pool oder schlendert in Split am Meer entlang.

Schreibe einen Kommentar