Vulkanismus in Island

Wer vom Vulkanismus fasziniert ist, wird Island lieben. Ich habe den Yellowstone National Park in den USA besucht, von dem es heißt, dass sich hier die wohl größte Eruption der Erdgeschichte vollzog, ich bin auf den Stromboli, den Etna und den Pico del Teide gestiegen, habe auf Bali am Gunung Batur einen Ausbruch aus nächster Nähe miterlebt und ich durfte im Volcanoes National Park auf Hawaii miterleben, wie sich Lava direkt ins Meer ergießt. Island ist aus geologische Sicht sicherlich eines der interessantesten Ziele, die man sich vorstellen kann.

Krafla

Die Myvatn-Region wäre ohne Krafla unvollständig. Die Kontraste zwischen vogelreicher Seenlandschaft und wüstenähnlichem, durch Lavaausbrüche zerklüfftetem Terrain sind groß. Genau das macht diese Gegend so faszinierend. Aus geologischer Sicht ist dieser Landstrich äußerst jung.

Snaefellsjökull

Wer mit dem Geländewagen unterwegs ist, sollte sich die Schotterpiste 570 auf der Snaefellsnes-Halbinsel nicht entgehen lassen, denn auf ihr lässt sich das Massiv des 1.446 Meter hohen, schneebedeckten Stratovulkans „Snæfellsjökull“ überqueren.