Weitere Impressionen

Weitere Impressionen

Islands Hauptstadt stand bei dieser nur einwöchigen Reise nicht auf meinem Plan, zumindest war dieses Mal keine Zeit für ausgiebige Stadtbummel. Lediglich den Zeltplatz von Reykjavik, den ich uneingeschränkt empfehlen kann, sowie den Hafen habe ich angesteuert.

Bei einem Abstecher in den Bláfjöll-Gebirgszug habe ich mir angeschaut, wo die Hauptstädter im Winter skifahren, was keinesfalls jedes Jahr möglich ist. Und so stritten die Bürger und Politiker im Jahr meiner Reise tatsächlich über die Anschaffung von Schneekanonen. Schneekanonen im Land des Eises, irgendwie paradox.

3 Gedanken zu „Weitere Impressionen

  1. mit erstaunen nehme ich zur kenntnis, dass hier der campingplatz Alex noch angezeigt wird. wir reisen jeden Sommer auf dies Insel. seit zwei Jahren ist deplatziert geschlossen. oder?
    mit besten grüßen aus berlin Christa

    1. Die Island-Tour fand 2011 statt. Das kann natürlich sein, dass der Platz mittlerweile geschlossen ist. Danke für die Info Christa!

  2. Hallo, Achim, es ist wirklich so – der Platz „Alex“ ist geschlossen. Begründung: Die Camper haben zu viel Abfall verursacht. Die nächsten Plätze sind in Gardur (ca. 8 km), Sandegerdi auch mit Hütten für 2 / 60,- €/Nacht ( ca. 6 km) und Vogar ( ca. 12 km ) entfernt.
    Alex bietet dafür seine Hütten für € 128,- / für 2 pro Nacht an. Wir fahren weiter, wenn das Wetter es erlaubt. WOW Air Icland fliegt von Deutschland auch zu normalen Tageszeiten, Air Berlin leider nur nachts. Viel Spaß und Grüße aus Berlin Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.