West-Kanada im Indian Summer
Ein Reisebericht von Achim Schaffrinna
weitere Reiseberichte auf theglobetrotter.de
Kanada

Reisebericht

6 Wochen scheinen eine lange Zeit zu sein für eine Reise, aber nicht für Kanada. Allein die Provinz Alberta ist zwei ein halb mal so groß wie Deutschland. Wer also Kanada bereisen will, sollte vor allem Zeit mitbringen. Mein Tipp: besser ist es, wenn man ein oder zwei Bundesstaaten in Kanada auswählt, die man entdecken möchte z.B. den Osten (Ontario, Quebec, New Brunswick, Nova Scotia, evtl. New Foundland oder Labrador, die Mitte (Saskatchewan, Manitoba) den Westen (British Columbia, Alberta). Die North West Territories sind wahrscheinlich nur was für Leute, die gerne in kleinen Wasserflugzeugen fliegen, ohne geht es dort nicht.


Dieser Reisebericht behandelt den Westen Kanadas mit den Provinzen Alberta und British Columbia. Reisezeit war Herbst, den man hier Indian Summer nennt.

Die Reise begann am 2. September in Vancouver und endete auch dort am 10. Oktober. Ich war mit dem Rucksack unterwegs (15-18kg) und um eine Vorstellung darüber zu geben in welcher Preiskategorie ich mich bewegte sei erwähnt, dass ich die meisten Übernachtungen in Youth Hostels verbracht habe. Von der Kanutour einmal abgesehen, die ich zusammen mit einem Freund bestritt und für die wir ein Zelt dabei hatten. Als Fortbewegung dienten Greyhound Busse (Student Ticket= man zahlt 15$ und bekommt auf jede Fahrt 25% Rabatt) und hin und wieder wurde per Anhalter gefahren. Generell kann man sagen der Osten Kanadas ist wesentlich besser für "Hitchhiker" geeignet als der Westen. Im Westen hat man teilweise dort Probleme, wo vorwiegend Touris in Campmobilen unterwegs sind (z.B. Rockies) aber ansonsten ist "hitch hiking" für mich die schönste Art zu reisen, bei der man außerdem jede Menge Menschen kennenlernt.

Anreise

Auf meiner Reise habe ich von der Canada 3000 Airline gehört. Fast schon berühmt berüchtigt fliegen sie z.B. von München nach Vancouver (mit Zwischenlandungen in Reijkjavik und Calgary) für unter 330 EUR inkl.. Flughafensteuern ! Wie man sagt etwas schmal was das Platzangebot im Flieger angeht aber man kommt an. Allerdings muß man extra zahlen, wenn man zum Beispiel einen Kopfhörer haben will um den Film zu verfolgen oder wenn man sich einen Whisky genehmigen will.

Ich bin mit British Airways nach London und mit Canadian Airlines nach Vancouver geflogen. Kostenpunkt 700 EUR. Der Service mag wohl wesentlich besser sein als bei Canada 3000, aber wenn bei der Rückkehr das Gepäck nach Hanoi statt nach Hannover geschickt wird, wie bei meinem Reisepartner, dann entbehrt dies zwar nicht einer gewissen Wortkomik, aber es läßt mich ein wenig über den vergleichsweise hohen Flugpreis grübeln.


hier gehts weiter













Weitere eigene Reiseberichte

Wandern im Südwesten der USA
Neun Tage mit dem Jeep unterwegs durch Utah, Nevada und Arizona. The Wave, Antelope Canyon und weitere Slot Canyons.

Wandern auf Teneriffa
Drei ausgewählte Wanderungen inkl. der Besteigung des Pico del Teide werden ausführlich bebildert beschrieben.

Neuseeland Reisebericht
Das schönste Ende der Welt. 5.500 km und 5 Wochen im Jeep quer durchs Land

Korsika GR 20
5 Tage auf dem Fernwanderweg GR 20 (Süd) auf Korsika im goldenen Oktober.

Island-Tour | 7 Tage im September
Rundreise mit dem Geländewagen durch archaisch schöne Landschaften.

Entfernungsrechner Entfernungen zwischen zwei Städten weltweit berechnen

Beste Reisezeit für jede Region und fast alle Länder der Welt



West-Kanada im Indian Summer - TheGlobetrotter Reiseberichte
2006 © Achim Schaffrinna